Einladung in den Urlaub

Klicken Sie auf eines der beiden Bilder der gewünschten Animation und Sie werden auf die Seite geleitet mit der fertigen Animation. Kopieren Sie den Link im Browser und verschicken Sie ihn an die Person, die Sie gerüssen oder beglückwünschen wollen.

Dauer der Animation ca 44  Sekunden

Mit dieser Animation kann man zu einem Urlaub in die Toscana einladen. Ein paar Landschafts-  und Städtebilder schweben ins Bild und werden von Anderen abgelöst. Dazwischen tauchen immer wieder Vorschläge für Urlaubs- aktivitäten ins Bild. Und zum Schiuss erscheint der grösste Wunsch des Einladenden: Am meisten freue ich mich auf das Essen am Kamin, nur mit Dir.

Bitte klicken Sie in eines der beiden Vorschaubilder, um den Demofilm sehen zu können.

Dauer der Animation ca 30  Sekunden

Die beiden betreten ihr Fluggerät um in den Urlaub zu fliegen. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um eine Rakete handelt, deren Ziel möglicherweise die Erde sein wird. Sie landen z.B. in der Toscana.

Bitte klicken Sie in eines der beiden Vorschaubilder, um den Demofilm sehen zu können.

Dauer der Animation ca 34  Sekunden

Diese Einladung zum Urlaubmachen fällt ein bisschen aus der Norm. Aber hier scheint es besser, das Gedachte vom Hund denken zu lassen. So ein Hund wie Lord Plodo ist schliesslich auch nur ein Mensch. Er schafft es sogar, durch sein Bellen den Nebel zu vertreiben.

Bitte klicken Sie in eines der beiden Vorschaubilder, um den Demofilm sehen zu können.

Dauer der Animation ca 34  Sekunden

Die Beiden machen sich mit dem Schiff auf den Weg, um irgendwelche Länder zu entdecken. Ihren Kapitän, der sich beim Wegzoomen als Wikinger outet, zieht es natürlich - wie könnte es auch anders sein - nach England. Dort waren seine Beutezüge immer am erfolgreichsten. Das weiss man seit Hägar, dem Schrecklichen.

Bitte klicken Sie in eines der beiden Vorschaubilder, um den Demofilm sehen zu können.

Dauer der Animation ca 24  Sekunden

Dieses Traumpaar hat es geschafft, dem traurigen Wetter zu entfliehen. Voller Hingabe werfen sie sich gegenseitig den Ball zu. In der Mitte der Animation kommt der Hinweis: wir könnten gerne auch etwas anderes machen, als die Beiden da. (Es ist noch jugendfrei!)